FacebookFacebook

KLANGRADAR München

© Netzwerk Junge Ohren
© Netzwerk Junge Ohren

Wir freuen uns sehr über die neue Kooperation mit dem Netzwerk Junge Ohren e.V.: Das Projekt KLANGRADAR, welches bereits erfolgreich u.a. in Berlin und Hamburg stattgefunden hat, kommt im Zuge der Ausweitung auf Bundesebene und mit Unterstützung der Versicherungskammer Kulturstiftung 2020/21 nach München.

Klänge erforschen, selbst entwickeln und experimentelle zeitgenössische Musik komponieren – dazu regt KLANGRADAR Kinder an Münchner Schulen an. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten wird Komponieren zum Unterrichtsfach. Einmal wöchentlich besucht ein:e professionelle:r Komponist:in jeweils eine Klasse einer Münchner Schule und begleitet diese im Team-Teaching-Verfahren mit der Lehrkraft dabei, neue Klänge und eigene musikalische Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken. Als Ergebnis entsteht eine Gemeinschaftskomposition welche im Klassenverband öffentlich zur Uraufführung gebracht wird. Ein:e Regisseur:in unterstützt die Schüler:innen dabei, ihre Kompositionen dramaturgisch in Szene zu setzen. Das Programm ist aufgrund seines Lehr- und Lernansatzes voraussetzungslos; die Schüler:innen erleben ohne jegliche Vorkenntnisse oder musikalische Vorbildung gleichberechtigte Teilhabe an den Arbeitsprozessen. Die experimentelle Methodik, auf die KLANGRADAR fußt, schafft besondere Freiräume für die Einbeziehung jeglicher musikalischer Stile und Instrumente. Die Schüler:innen können gewohnte Instrumente und deren Klangmöglichkeiten neu kennenlernen oder völlig neue Arten von Musikinstrumenten (elektronische Klangerzeuger, Alltagsgegenstände oder selbst gebaute Klangobjekte) und Spielweisen erfinden. Die Ansätze des Experimentierens und Forschens sind vielfältig und machen neugierig auf mehr.

Unter dem Motto „Unser Klang der Zukunft!“ starteten drei Schulklassen aus München im Herbst 2020 auf eine Expedition in ferne Geräuschgalaxien. Sie folgten ihren offenen und neugierigen Ohren und fingen spannende Geräusche und Klänge ein, von denen sie sich inspirieren ließen. Mit ebenso abenteuerlustigen Komponist:innen an ihrer Seite entwickelten sie experimentelle Kompositionen, aufregende Geschichten und farbenfrohe Illustrationen.

Teilnehmende Schulen und Komponist:innen:
Mittelschule Wittelsbacherstraße I Komponist: Christoph Reiserer
Mittelschule Eduard-Spranger-Straße I Komponistin: Ingrid Hausl
St.-Martin-Grundschule I Komponistin: Eva Sindichakis

Am 13. April 2021 fand die Abschlusspräsentation der Arbeitsphasen via Youtube statt. Das Video kann hier erneut aufgerufen werden.