FacebookFacebook

Konzerte & Kulturprojekte News

Dokumentarfilm-Musikpreis 2022

Der von der Versicherungskammer Kulturstiftung gestiftete Dokumentarfilm-Musikpreis geht an Alva Noto für seine Komposition zu THIS STOLEN COUNTRY OF MINE +++ Preisverleihung am 8. Mai 2022 im Rahmen des DOK.fest München im Deutschen Theater +++ Tickets & Trailer unter www.dokfest-muenchen.de/films/view/28101

Alva Noto aka Carsten Nikolai erhält für seine Musik zu THIS STOLEN COUNTRY OF MINE von Marc Wiese den Deutschen Dokumentarfilm-Musikpreis 2022. Der Preis wird von der Versicherungskammer Kulturstiftung gestiftet und ist mit 5.000 Euro dotiert. THIS STOLEN COUNTRY OF MINE führt nach Ecuador, ein Land, das über immense natürliche Ressourcen verfügt und dennoch arm ist. Aufgrund geopolitischer Interessen ist der Einfluss Chinas sehr dominant geworden und die Großmacht will sich an den Bodenschätzen des Landes bereichern. Dagegen kämpfen Paul Jarrin, der Anführer des indigenen Widerstands, und der Journalist Fernando Villavicencio. Als dieser Zugang zu den Verträgen zwischen China und Ecuador erhält, will die Regierung ihn zum Schweigen bringen: Zwei Männer im Kampf für die Freiheit – und gegen eine Supermacht. Das DOK.fest präsentiert die Weltpremiere des Films am 8. Mai im Deutschen Theater, München. Alle Infos und weiteren Spieltermine unter www.dokfest-muenchen.de/films/view/28101

 

Konzertankündigung: SDLW am 3.6.2022

Stefanovich-Dell-Lillinger-Westergaard

Was passiert, wenn eine auf zeitgenössische Musik spezialisierte Pianistin auf drei Avantgardemusiker trifft und sie gemeinsam in Echtzeit komponieren? Wenn moderne Klavierstücke zusammen mit einem Trio aus Vibraphon, Schlagzeug und Kontrabass hochvirtuos weitergedacht und gespielt werden?
Dieses Experiment wagen Tamara Stefanovich (Klavier) und das Trio von Christopher Dell (Vibraphon), Christian Lillinger (Schlagzeug) und Jonas Westergaard (Kontrabass).

Erfahren Sie hier mehr zu diesem Konzert.

Tickets für dieses Konzert können Sie ab dem 12.5.2022 um 18 Uhr hier reservieren.

 

Jahresvorschau 2022

2021 stellte uns alle - und die Kulturbranche im Besonderen - einmal wieder vor große Herausforderungen. Dennoch blicken wir positiv auf das letzte Jahr zurück. Viele Projekte konnten durch die großartige Arbeit unserer Förderpartner:innen umgesetzt werden. Kreativität, Flexibilität und Durchhaltevermögen zahlten sich in diesem Jahr mehr aus denn je. Auch unsere digitale Konzertreihe, die Kammerkonzerte ’21, wurde von unserem Publikum begeistert angenommen.
Wir hoffen nun auf ein gutes Neues Jahr 2022 mit vielen besonderen Kultur- und Konzerterlebnissen!
Sie können unter anderem gespannt sein auf das ensemble recherche, das unsere Konzertreihe am 31. März 2022 eröffnen wird, den Stummfilm „Paris qui dort“ mit Musik von Yan Maresz, interpretiert vom Ensemble der/gelbe/klang und einen ganz besonderen Jazzabend mit dem Dell-Lillinger-Westergaard-Stefanovich Quartett!
Wir würden uns freuen, Sie bei diesen Terminen in unserem Hause begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund und starten Sie gut ins Neue Jahr!

Ihre Versicherungskammer Kulturstiftung

 

DIE VERSICHERUNGSKAMMER KULTURSTIFTUNG AUF SOCIAL MEDIA

Better late than never! Die Konzerte und Kulturprojekte der Versicherungskammer Kulturstiftung sind jetzt auf Facebook und Instagram. Hier informieren wir über unsere aktuellen Projekte, geben interessante Einblicke in unsere Arbeit und werfen einen Blick hinter die Kulissen. Der Launch der Social Media Kanäle bereitet auch unser digitales Konzertprogramm 2021 vor - die Kammerkonzerte ´21.

Mehr verraten wir noch nicht, schauen Sie vorbei!

Wir freuen uns über jede:n neue:n Follower:in!

Unsere Kanäle:

Facebook: Versicherungskammer Kulturstiftung
Instagram: versicherungskammer_kultur

 

Hilfe für freischaffende Musikerinnen und Musiker

Fast alle Veranstalter, Opern- und Konzerthäuser in Deutschland mussten aufgrund der aktuellen Lage den Betrieb einstellen. Auch Musikschulen haben geschlossen, Privatunterricht findet nicht mehr statt. Freischaffende Musiker*innen geraten dadurch in eine existentielle Notsituation: Die Einnahmen bleiben aus, die Lebensgrundlage fällt weg. Deswegen hat die Deutsche Orchesterstiftung einen bundesweiten Spendenaufruf gestartet.

Wir danken allen Musikfreunden für die Unterstützung des Notfallfonds! Die Deutsche Orchesterstiftung kümmert sich um die Weiterleitung der Gelder an besonders bedürftige Musiker*innen. Weitere Informationen finden Sie hier: orchesterstiftung.de/nothilfefonds/

SPENDENKONTO

Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: Nothilfefonds

IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC:   COBADEFFXXX

 

Von Quanten und Zwergen: Ein Ausflug in die Nanowelt

8. Dezember 2019, 19:00 Uhr
Foyer der Versicherungskammer Bayern, Giesing


Die Bayerische Staatsoper zu Gast in der Versicherungskammer Bayern: Das Themenkonzert "Von Quanten und Zwergen - Ein Ausflug in die Nanowelt" findet unmittelbar im Vorfeld der Deutschen Erstaufführung von Hans Abrahamsens Oper The Snow Queen statt. Die von der Bayerischen Staatsoper gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft ausgerichtete Veranstaltung wird auf dieses Ereignis bezugnehmen.

Vortrag: Prof. Dr. Bettina Valeska Lotsch, Direktorin der Abteilung Nanochemie am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart

Programm:

  • Hans Abrahamsen: Herbstlied für Englischhorn, Streichtrio und Klavier
  • Hans Abrahamsen: Liebeslied für Ensemble
  • Salvatore Sciarrino: Le voci sottovetro. Elaborazioni da Carlo Gesualdo da Venosa für Stimme und Ensemble
  • Hans Abrahamsen: Winternacht (1978 / 1987) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Gitarre, Violine, Violoncello

Weitere Infos und Karten gibt es hier.